Lebenslauf

Nach langem ergebnislosen Suchen war es im April 2015 soweit: Wir bekamen von Olga Wisniewska die Zusage für eine Hündin aus ihrem K-Wurf. Unsere Freude war riesengroß!

Wir durften den Namen aussuchen und entschieden uns für Kalea. Es ist ein hawaiianischer Name und bedeutet “Freude”. Die werden wir bestimmt mit und an Kalea haben 😆

Wir konnten es gar nicht erwarten unsere kleine Maus das erste Mal zu sehen und machten uns auf den langen Weg nach Polen. Kalea zeigte sich als ganz verschmuste, charmante und menschenbezogene Hündin. Sie kuschelte sich sofort in meinen Arm und hat mein Herz im Sturm erobert!

Kalea hat noch 5 Geschwister, 2 Brüder und 3 Schwestern. King Andiamo lebt in Bad Dürrenberg, Kaz Kazmer, ebenso wie die Schwester Kamelia in Norwegen. Kimberly fand ihr Zuhause in Ungarn und Keep Smiling in Tschechien.

In Halle angekommen hat sie sich Anandi als Ersatzmama auserkoren 😆 Die beiden sind seit dem ersten Kennenlernen ein unzertrennliches Team.
Kalea ist eine fröhliche, aufgeschlossene Hündin und hat sich bei uns super eingelebt. Wir haben uns eine Gärtnerin eingekauft 😉 Seit Kaleas Einzug hat unser Rasen viele Löcher und unsere Blumen haben keine Blüten mehr. Ihr Spitzname ist deshalb “Gartenzwerg” 😀

Wir freuen uns auf viele wunderschöne Jahre mit diesem tollen Hund!

2016

Kalea hat sich zu einer hübschen jungen Dame entwickelt und ist wesensmäßig ein Traum! Sie ist eine aufgeschlossene, freundliche und neugierige Hündin und unsere Kuschelqueen.
Sie liebt einfach alle Menschen!

Ihr tolles Wesen hat mich motiviert eine von der ESAAT zertifizierte Ausildung zum Therapiebegleithundteam mit ihr zu machen. Gerne würde ich mit Kalea Leseförderung in einer Grundschule anbieten. Die theoretische Prüfung ist geschafft, die praktische Prüfung wollen wir im Jahr 2017 abschließen.

Außerdem hat Kalea erfolgreich ihre ersten Ausstellungen besucht und wurde auf der Körung in Eisleben ohne Einschränkungen zur Zuchthündin im SSV zugelassen 🙂
Wir sind sehr stolz auf unsere Kleine!

2017

Anfang des Jahres hat Kalea ihre ersten Besuche in der Grundschule mit Bravour gemeistert. Es war anstrengend und aufregend für sie, aber sie bringt die nötige Gelassenheit mit.
Allerdings werden wir nun erst einmal eine Pause einlegen, weil wir unbedingt einen Wurf mit ihr machen möchten. Wir hoffen sehr, dass sich dieser Wunsch Anfang Juni erfüllt.

Leider verlief die Trächtigkeit von Kalea nicht komplikationslos. Sie hat einen Einling erwartet und dieser verstarb kurz vor der Geburt.
Wir sind darüber unendlich traurig. Kalea hat zum Glück alles unbeschadet an Körper und Seele überstanden.
Sie ist immer noch unser fröhlicher, unbeschwerter Sonnenschein.
Das gibt uns Mut für einen neuen Versuch. Wir wünschen uns so sehr einen Nachkommen von ihr und haben sie Ende Oktober erneut decken lassen.